Karl Reisenbauer

*1940, Österreich

Karl Reisenbauer wurde in Niederösterreich geboren. Ab seinem 26. Lebensjahr war er in psychiatrischer Behandlung. Seine Zeichnungen entstanden im Zusammenhang mit einem 'Bekenntniszwang', wie Leo Navratil dies formulierte.

Er schrieb seine sexuellen Phantasien und Erinnerungen nieder und zeichnete, um eine Strafe Gottes zu verkleinern. In seinen Zeichnungen finden sich zunächst religiöse Themen. Mit psychischer Besserung wählte er Motive wie Spitzensportler und Bodybuilder, für die er bekannt wurde und in denen Leo Navratil seine früheren Ich-Ideale wiedererkannte. 1972 war er an der zweiten Ausstellung der Gugginger Künstler 'Pareidolien 2' in der Galerie nächst St. Stephan in Wien beteiligt. Seine Arbeiten finden sich im Niederösterreichischen Landesmuseum, in der Sammlung Arnulf Rainer, Wien, und der Sammlung Karin und Gerhard Dammann, Schweiz.

 

Ausgewählte Arbeiten