Harald Stoffers

*1961, Deutschland

In Hamburg geboren, begann Harald Stoffers mit 22 Jahren in den Elbe-Werkstätten GmbH zu arbeiten. Dabei schrieb er einzelne Wörter auf kleine Papierstücke, die er überall verteilte.

Später entwickelten sich diese Schriftstücke zu Briefen, die er zuerst an seine "Liebe Mutti" und dann auch an andere Personen adressierte. Die Briefe, bestehend aus Schrift und graphischen Kompositionen, erinnern an Noten und Partituren und weisen eine variierende Dichte auf. Manchmal reißt er seine Botschaften in dünnen Streifen ab, die er dann ähnlich der anfänglichen Papierstücke weiterreicht, verteilt oder wieder zusammensetzt.
2009 wurde Harald Stoffers in der Pariser Galerie christian berst art brut, ausgestellt. 2016 bis 2017 folgte eine Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle. Seine Werke finden sich unter anderem im Museum of Everything von James Brett.

Harald Stoffers lebt und arbeitet in Hamburg.

 

Ausgewählte Arbeiten